Vielkanalanalysatoren

MCA527

Gerätegruppe: Digitale Vielkanalanalysatoren


Der MCA527 ist der Nachfolger des MCA166 und verfügt über sehr moderne Hardware. Das digitale Design ermöglicht einen höheren Durchsatz, eine größere Variabilität in den einstellbaren Parametern und einen breiteren Anwendungsbereich. Der MCA527 kann über RS232, Ethernet und USB gesteuert werden.



Mechanische Eigenschaften

Abmessungen 181mm × 111mm × 45mm

Gewicht des Moduls 829g          

Gewicht des Ladegerätes    320g

Betriebstemperaturbereich 0 - 50°C

Luftfeuchtigkeit bis zu 90%, ohne Kondensation

Schutzklasse IP42, EMC konform

Hauptmerkmale

  • Bis zu 16k Kanäle für hochauflösende Gamma- Spektroskopie
  • Sehr niedriger Stromverbrauch von 0.6W
  • 10-25h Akku-Laufzeit (abhängig vom verwendeten Detektor)
  • 5 Eingangsgrobverstärkungen
  • Datenerfassung mit 14bit ADC bei 10MS/S
  • Automatische Spektrenaufnahme
  • Peakstabilisierung
  • Vorverstärkerstromversorgung: ± 12V und ± 24V, je 60mA
  • Modulare Hochspannungsversorgung: bis ± 3600V oder bis ± 5000V mit speziellem Hochspannungsmodul
  • Standard-D9 Buchse für Vorverstärkerversorgung, BNC-Buchse für Signal, SHV-Buchse für HS und Lemo00 als Gate Eingang
  • Upgrade auf List Mode möglich (Gerät nutzbar als Neutronenkoinzidenz- bzw. Multiplizitäts-Zähler
  • Stabiles, eloxiertes Aluminiumgehäuse mit Gummipuffern

Downloads für MCA527

PDF MCA527 Datenblatt englisch

PDF MCA527 Datenblatt für den Einsatz als Neutronenkoinidenzzähler deutsch

PDF  MCA527 Bedienungsanleitung englisch

PDF  MCA527 Zubehör englisch

PDF  Wichtige USB Kabel Information englisch


Weiterführende Software und Firmware Updates finden Sie in unserem Downloadbereich >>

Referenzen der GBS Elektronik GmbH

Forschungszentrum Dresden-Rossendorf | TU Berlin | Universität Frankfurt | Gesellschaft für Schwerionenforschung, Darmstadt | Universität Augsburg | Institut für Oberflächenmodifizierung, Leipzig | Forschungszentrum Jülich | Europäische Kommission, Luxemburg | Institute for Reference Materials and Measurements, Geel, Belgien | Joint Research Centre Ispra, Italien | Instituto Nacional de Pesquisas Espaciais, Brasilien | CNEA, Argentinien | National Accelerator Center, Kapstadt, Südafrika | Samsung, Süd Korea | University Sydney, Australien